* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







- DIE LETZTE FOLGE -

Jede gute Serie geht einmal zu Ende. Naja ok jede schlechte auch, aber die dann deutlich schneller.


Meine Serie hat nun ein paar Jahre durchgehalten. Und eigentlich bin ich der Meinung das sie bestimmt noch Stoff für viele weitere bringen wird, aber es stellt sich die Frage ob ich das überhaupt will.
Noch mehr Stoff bedeutet nur mehr Stress. Mehr Ärger und mehr auf und ab. Und davon hatte ich doch echt genug.
Also sei es mir gegönnt ein recht ruhiges Leben auf einem normalen Level zu führen. Und dafür steht alles mehr als gut.

Der Drops mit Anjas Eltern ist nun gelutscht. Aber sowas von. Die haben es selbst nach einem sehr intensiven Gespräch nicht eingesehen. Meinen sie brauchen immer noch mehr Zeit sich an den neuen Freund zugewöhnen. Ehrlich gesagt: Ich verstehe es nicht mehr. Das sind doch erwachsene Menschen. Und die sollten doch mit sowas zu Recht kommen oder sich mindestens erwachsen ausführen und nicht schlecht über den neuen Freund reden.
Für mich ist das Thema gegessen. Mit solchen Personen muss ich mich nicht gut stellen. Ist doch auch so viel einfacher. Wenn ich an den Stress mit den Eltern meiner Ex denke.

Diese Ex übrigens hat sich nun mit der anderen Ex angefreundet. 2 gegen den alten Freund lautet da das Thema. Und das beste ist sie denken sich und mich zu kennen. Dabei wissen sie ja nun wirklich einen scheiss. Aber toll zu wissen das ich immer noch so wichtig in ihrem Leben bin das sie so viel über mich reden. Und doch nichts davon wissen was ich so getrieben und gedacht habe.

Treiben könnte ich viel. Wirklich viel. Mit etwas Aufwand und ein oder 2 Sms würde ich jeden Abend Spass haben können. Aber genau das will ich ja nicht. Klar die Versuchung ist da. Dafür war ich viel zu lange der böse. Und dafür hab ich dieses Leben viel zu sehr genossen. Und auch im Urlaub war es noch einmal 10 Tage frei sein. Aber wo hat es mich hingebracht. Selbst im Urlaub bedeutete dieses Leben Stress. Und wie stand ich am Ende da. Und so langsam kommt ja nun auch der Punkt wo ich mich mal am Riemen reissen muss und mein Leben endlich in geregelte Bahnen führen muss.

Genau das klappt soweit recht gut. Nach 2 Monaten ohne Musik und ohne Discostress habe ich nun 4 Wochenenden hintereinander Bookings. Erstmal bringt das Geld. Und zweitens natürlich auch Spass, aber drittens nun auch wieder Stress und verlorende Zeit.
Ständig telefonieren mit dem Disco Chef. Bei privaten Feiern das umher fahren. Und die Zeit. Dieser Job nimmt neben dem Hauptjob halt viel Zeit weg. Und diese verbring ich doch dann lieber mit meiner Freundin.

Das hab ich auch recht gut getan. Nachdem die erste Woche Trennung echt hart für mich war. Und es in einem Alkohol Excess endete. Ja ein Rückfall in alte Verhaltensformen. Ich weiss. Einfach trinken. Damit es nicht mehr weh tut und die Person einem nicht mehr so sehr fehlt. Kennen wir irgendwoher. Genau war bei Jo genau das selbe.

Klar denk ich immer mal wieder an sie. Schau mir ihr Profil an und beobachte wie sie mal Single und mal vergeben ist. Wahrscheinlich macht sie sich immer einen grossen Spass damit. Aber schreibt dann ihrem Freund wie sehr sie ihn liebt. Eifersucht? Nein. Sicherlich nicht. Denke einfach das diese Monate mit ihr so intensiv waren das ich sie wohl nie vergessen werde. Egal was kommt. Immer mal wieder an sie errinert werde, aber auch nicht mehr und nicht weniger.Zurück zu meiner Zeit mit meiner Freundin. Sollte ja auch an dieser Stelle viel wichtiger sein.


Da wir ein recht gutes Zeitmanagement brauchen bin ich jetzt oft zu ihr gefahren. Die Einteilung auf Arbeit liess es zu und so nutze ich diese Chancen. Bevor der Winter kommt und das Weihnachtsgeschäft und die Zeit dadurch weniger wird und schwieriger. Katja sagte man müsse die Zeit besser nutzen und lebe sie intensiver. Damit hat sie absolut Recht.

Meine Katja. Glaub sie wird immer ein unglaublich wichtiger Mensch in meinem Leben bleiben. Auch wenn unser Kontakt nun deutlich weniger geworden ist. Es kommt immer mal wieder eine Nachricht und das reicht doch auch um eine Freundschaft zu halten.

Die Mädels von Anja sehen das mit der Freundschaft ja ganz anders. Da ist Zwang und Druck und man muss sich sehen. Hab mir das ja lang genug angesehen und nichts gesagt. Als es dann aber zu heftig wurde hab ich einfach mal meinen Mund aufgemacht und war bei denen sofort der böse Freund. War ja klar. Aber hätte ich nichts gesagt dann hätte meine Beziehung keine Zukunft gehabt.

Die Zukunft planen wir recht gut für die Beziehung. Aus Spass haben wir einfach mal darüber geredet. Und wenn dieses Jahr wirklich gut läuft und wir mit der Entferung gut zu Recht kommen, dann können wir uns auch eine Verlobung vorstellen. Wieso auch nicht.
Man kann ja erst Standesamt machen und dann das Jahr später die Hochzeit. Egal wie, es zählt das man zusammen ist und dieses auch will.

Eines hat sich nicht geändert. Wird es wohl auch nie. Ich weiss nicht was kommen wird und was passieren wird. Aber werden wir sowas jemals wissen. Man kann immer nur planen. Und das mch ich gern und oft. Zwischen den Feiertagen hab ich frei bekommen. Diese Zeit wird dann intensiv mit der Freundin genutzt.
Silvester steht auch schon grob fest und für nächstes Jahr weiss ich wann Prüfungen sind und wieviel ich noch zu lernen habe.
Und dann kommt der erste gemeinsame Urlaub. Und ich kann mir gut vorstellen das ich da den nächsten Schritt unsere Beziehung gehen werde. Wenn alles gut geht. Wenn keine von uns Fehler macht. Wenn wir so glücklich miteinander bleiben uns weiterhin so aufeinander freuen.
Wenn Wenn Wenn. Aber wir wissen es nicht was passiert.

Vor 4 Jahren als ich angefangen habe hier zu schreiben wusste ich auch nicht was passiert. Wen ich kennenlerne und wie sich mein Leben verändert.
Was ich alles erleben werde, was ich mir für komplizierte Gedanken machen werde. Wie schwer ich es mir selbst machen kann und wie leicht manchmal alles zu sein scheint.Wer es nicht in deine Zukunft geschafft hat, hat es auch nicht verdient.
Euch allen danke für das Lesen und die Treue und zum Abschluss ein

letztes Zitat einen Songs:

So soll es sein so kann es bleiben. So hab ich es mir gewünscht.


                             T H E      E N D

4.11.10 10:37


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung