* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







- die tage sind gezählt - Fr 21.08.09 16,47

Meine Tage sind gezählt.
Was für ein dramatischer Satz der hier nun einige krasse Veränderungen in meinem Leben ankündigt. Ob sie nun so negativ sind, wie er deutet lasse ich an dieser Stelle einmal offen. Aber sicherlich sind sie Richtungsweisend. Egal ob beruflich oder privat. Und beim privaten fangen wir nun einmal an.
Der Urlaub war so gut. Es war unglaublich. Die Insel war klasse, das Wetter auch und wir haben sehr viel unternommen oder dann dazu im Ggenzug auch einfach mal den ganzen Tag nur in der Sonne gelegen. Also genau so wie man sich den Urlaub auch vorstellt. Das einzige negative was sich nun wirklich herraustellt und was auch schon vor dem Urlaub da war, ist das wir schon jetzt in diesem gefährlichen alltagstrott drin sind. Dieser Ablauf der mir schon bei 2 Beziehungen das Genick gebrochen hat. Dieses Gefühl das es das noch nicht gewesen sein kann und ich doch etwas neues im Leben brauche, das mich dann auch noch dazu treibt das Angebot von Katja2 anzunehmen. Keine Angst. Noch habe ich es nicht getan, aber vielleicht hinderte mich nur die schwierigkeit daran einfach mal eben weg zu fahren.
Dazu kommt dann auch noch der Umstand das wir uns nach dem Urlaub Gedanken über die berufliche Zukunft meiner Freundin machen wollten. Und das natürlich auch getan haben. Ich bin kein Mensch der sowas gerne vor sich weg schiebt. Ich will gerne wissen woran ich bin und was da auf mich zu kommt. Ich habe solche Dinge nun mal gern in meiner Hand.
Nun sieht es so aus als würde die Entscheidung für das Studium fallen. Und ich weiss genau was ich mir gesagt habe. Nochmal ziehe ich soetwas nicht durch. Und genau das ist vielleicht auch die Tatsache das ich mich im Moment immer mehr von meiner Freundin entferne. Ich will nicht zulassen das mir wieder weh getan wird. Das ich wieder 3 Jahre eine Fernbeziehung führe und mir doch klar ist das genau das eintreffen wird was in den anderen Beziehungen auch der Fall war. Das ich fremd gehe. Arschloch. Ja denkt euch das jetzt ruhig und wahrscheinlich habt ihr sogar recht damit, aber ich kann es nun mal nicht ändern. Irgendwie war ich doch noch nie treu und länger als ein halbes Jahr halte ich es doch auch nicht durch. Warum das so ist kann ich nicht sagen. Vielleicht weil ich immer wieder damit durch gekommen bin, vielleicht weil ich diese Bestätigung brauche oder ich immer wieder den selben Fehler mache und mir die falsche Freundin suche. Vielleicht sollte ich da mal auf meine Grundsätze hören und meine Regeln einhalten. Ich weiss es aber auch nicht und man kann es nicht so einfach sagen, ausser eben: Arschloch.

Die nächste Veränderung ist übrigens bei mir in der Disco passiert. Unser Chef wurde gefeuert und nun ist da niemand mehr der aufgrund schlechter Laune mich kritisieren kann. Und das beste daran ist das ich mir noch mehr Einfluss genommen habe und nun noch mehr Vorteile geniesse. Und damit auch mehr Geld verdiene und noch mehr kleine Vorteile bekomme.

Und dann kommen wir zur dritten und damit grössten Veränderung. Die betrifft dann meinen Hauptjob und genau dort sind meine Tage gezählt. Wie mir nämlich am letzten Urlaubstag mitgeteilt wurde gibt es für meinen Laden eine neu angestellte Kraft, die mich ersetzen wird. Ich wechsel dann wieder in meinen alten Laden zurück und werde eine weiterbildung beginnen und dann die Vertretung von meinem Chef werden. Ein weinendes uznd ein grösserendes lachendes Auge nehmen somit Abschied von meinem alten Job und ab nächsten Monat wird es dann eine grosse neue Herausforderung geben.

Leider wird damit auch mein faules Leben hier bendet sein und ich werde nicht so oft mehr zum schreiben kommen. Vielleicht ist dieses aber auch eine gute Stelle um so langsam in das Finale hineinzugehen. Viele Veränderungen bereiten dann den Platz für den Teil 2 und der erste Teil nimmt nun zum letzten mal Geschwindigkeit auf und geht ins grosse Finale.

21.8.09 16:47


Werbung


- was soll das bloss - MI 26.08.09 15,27

Langsam aber sicher wird es immer enger. In ein paar Tagen wechsel ich meine Arbeitstelle und irgendwie habe ich das Gefühl das die letzten Tage hier nochmal richtig an Bewegung in meinem Leben bringen werden.

Gestern hab ich mich mal wieder mit meiner Freundin angezickt. Mal wieder deswegen weil es seit Tagen jeden Abend so ist. Wahrscheinlich würden wir uns noch früher anzicken, aber da wir uns erst Abends sehen geht das ja zum Glück nicht. Es ist als stecke man in einer Sackgasse fest und jeder Versuch sich dort heraus zu drehen führt einen nur noch tiefer hinein.
Es sind so viele kleine Dinge die mich stören. Angefangen damit das ich immer alles bezahlen muss. Klar weil meine Freundin nunmal nicht die grosse Kohle hat, aber dieser Fakt so langsam mein Budget auffrisst. Dann ging es noch um so viele kleine Dinge und ich meinte dann das ich es besser finden würde wenn sie für ein paar Tage zu Hause schlafen würde. Zu Hause? Ja Das ist ja genau genommen immer noch das bei ihren Eltern, auch wenn sie ständig bei mir ist und praktisch wir zusammen wohnen. Vielleicht ist auch genau das noch ein Grund dafür das es nicht mehr so richtig zwischen uns läuft. Das sie mich ständig nur noch nervt und ich von jeder Aktion ihrer Seite genervt bin.
Wenn ich es mal ehrlich sehe ist es aber genau das was ich schon kenne. Ich habe das Gefühl nicht mehr frei zu sein, nicht mehr mein Leben geniessen zu können. Ich fang an mich wieder mnehr mit Freunden zu treffen. Ich will wieder regelmässig meine Serie im TV sehen, ich schau und schreibe mit anderen Frauen und ich habe mit dem nach Hause schicken meiner Freundin, den Weg frei gemacht mich am Freitag mit Katja2 zu treffen.
Ich weiss das ich es besser nicht tun sollte, denn ich weiss auch was passieren wird wenn wir uns sehen, aber was hällt mich davon ab. Das schlechte Gewissen, die Angst meine Freundin zu verlieren oder doch mehr das es schade wäre meine Schwiegereltern aufzugeben. Mit denen verstehe ich mich echt super und auch mit den Geschwistern ist es klasse. Zum aller ersten mal ist es so und warum kann es bei mir im Kopf nicht anders sein. Warum hat es sich geändert, wieso ist es so. Ich weiss es nicht und ärgere mich umsomehr darüber, bin aber auch nicht bereit daran was zu ändern. Obwohl doch. Heute Mittag meinte ich das ich es gar nicht will das sie nach Hause fährt, aber da war es schon zu spät und sie meinte sie hat sich schon angemeldet.
Und nun bin ich 3 Tage und 3 Nächte allein zu Hause und habe das schlimme befürchten das ich diese auch ordentlich nutzen werde. Und beim Gedanken an Freitag freue ich mich sogar schon darauf. Was soll das bloss?

26.8.09 15:29


- dich alleine im gedächnis zu haben ist mir lieber - SA 29.08.09 11,47

Manchmal gibt es Zufälle die man lieber nicht erlebt hätte.
Manchmal gibt es Missverständnisse die einen Plan durcheinander bringen.

So war es dann auch diese Woche. Mein Treffen am Freitag mit Katja2 ist ins Wasser gefallen. Sie meinte das nächste Wochenende wo sie her kommen wollte und ich meinte dieses. Es hat sich somit auch nun fast von allein erledigt, da ich nächstest Wochenende total verplant bin und somit keine Zeit für sie habe. Vielleicht ist das aber auch ganz gut so, denn ich bin zwar etwas weg von meiner Einstellung zu anderen Frauen und das liegt sicherlicht daran das ein paar Tage ohne meine Freundin mir auch mal gut getan haben, aber trotzdem vermisse ich sie nun nicht wirklich. Eigentlich geht es mir sogar ganz gut und das noch viel seltsamere ist das ich das Gefühl habe sie hat sich schon wieder total gedreht ohne mich. Die Kommentare im Internet, die Bilder und so weiter. Das wirkt etwas komisch auf mich. Keine Ahnung wie ich das nun beschreiben soll, aber es stellt sich die Frage ob sie wirklich die richtige Freundin für mich ist.

Das ich dann gestern Abend komplett frei war, erliess mir die Möglichkeit beim Essen mit meiner Firma dann auch ein paar Bier mehr zu trinken. Wir waren in dem Restaurant essen wo meine Exex Freundin arbeitet. Bzw arbeitete, denn als wir rein kamen und ich die Servicekräfte  sah, war sie nicht dabei und ich war erleichtert, oder war ich enttäuscht. Nun das erledigte sich dann auch einen Moment später, als ich sie in der Küche sah. Und sie mich natürlich auch.
Ich hatte das Gefühl mir schoss ne menge Liebe aus der Küche entgegen.
Trotzdem schaute ich oft rüber und trotzdem war es ein komisches Gefühl.

Genau so seltsam wie vorgestern. Meine Ex Freundin besuchte mich im Laden. Und mein Gott ich find sie immer noch extrem geil und diese Spannung zwischen uns. Hilfe. Es war sehr komisch. In unserem Gespräch kamen wir dann auch auf sie und Honk und man merkte richtig das sie am liebsten gar nicht sagen würde das sie zusammen sind, was sie nun auch nicht gemacht hat, aber erwähnte das sie gemeinsam Essen gekocht haben für die Familie. Ach Toll. Honk scheint ja total anerkannt zu sein. Finde ich ja klasse. Ok nein finde ich zum kotzen. Total zum kotzen.

Ich weiss auch gar nicht was im Moment mit mir uns meinen Ex Freundinnen los ist. Meine ExEx hatte mir dann gestern Abend noch geschrieben. Sie wusste wohl gar nix mehr von unserem Streit. Das sie mir nicht Hallo gesagt hat, das sie mir die VZ Freundschaft gekündigt hat. Haben dann nett geschrieben und ich hab sie gefragt warum sie das gemacht hatte. Ihre Sms dazu: ...so ist mir das eigentlich lieber, dann muss ich nicht immer die Fotos mit dir und deinen neuen Freundinnen sehen ... dich alleine im Gedächtnis zu haben ist mir lieber.

29.8.09 11:47





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung