* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







- endgültig am ende - Freitag 09.01.09 14,59

Und immer wieder mischte sich die Mutter meiner Freundin
in Dinge ein die sie einfach nicht zu interessieren hatte.
Am Tag vor Heilligabend ist das ganze dann zum überlaufen
gekommen.
Da ich noch viel zu erledigen hatte musste ich meine
Freundin etwas hetzen und sie sollte sich doch beeilen.
Die Mutter giftete daraufhin wieder los, das sie sich nicht
so von mir unter Druck setzten lassen soll. Damit war genug
Wasser in die Wanne gelaufen. Es lief über und ich schäumte
voll Wut ins Wohnzimmer wo die Eltern grad dabei waren
Briefe, gefühlte 1000 Stück, an die Freunde und Familie zu
verpacken. In diesen Briefen durfte jeder sein Jahr 2008
zusammen fassen. Der Teil von meiner Freundin war ihren Eltern
erst zu kurz und dann zu lang und musste zensiert werden.
Jedenfalls die Stellen wo sie zu positiv von ihrem Freund
erzählt hatte.
Jedenfalls wurde es jetzt mal Zeit den Eltern klar die Meinung
zusagen. Was ich davon halte was sie über uns denken. Das
unsere Beziehung keine Seifenblase ist, das wir seblst entscheiden
können und und und. Von ihrer Mutter musste ich mir sagen lassen
das sie ja auch schon glücklichere Zeiten gehabt haben und ihr
Papa spielte zum Ende dann Safri Dou auf dem Tischt. Mit beiden
Händen am trommeln und am schreien. Das was er mir da mitteilen
wollte war das so lange seine Tochter bei ihm wohnt auch er
das sagen hat. Glaube da hat jemand ganz arge Probleme mit Macht.
Ich stand dann auf und wünschte ihnen schöne Weihnachten und ging.

Aber Mama und Papa wären ja nicht so das sie noch einen drauf setzen
müssen. Wer die Macht hat wurde ganz klar als sie am nächsten
Morgen uns den Urlaub verboten. Und da meine Freundin nicht den
Arsch in der Hose hatte sich dagegen zu stellen musste ich es
tun und trennte mich von ihr. Es ging einfach nicht mehr weiter
und ich war einfach mit der Kraft am Ende. Auf ihr flehen liess
ich mich erweichen das ganze auf nach Weihnachten zu verschieben.
Trotzdem waren die gemeinsamen Festtage komplett hin. Wobei
sie das bei der Anzahl an Familienfeiern meiner Freundin sowieso
gewesen wären.
Am 2ten Weihnachtsfeiertag kam dann das von den Eltern erzwungende
Gespräch. Ich konnte ihnen ganz gut meine Vorstellungen verkaufen.
Leider hielt meine Freundin fast komplett die Fresse oder
heulte nur rum. Ein Kernpunkt war das der Vater fand das sie
zu oft versucht es allen Recht zu machen und damit auf zwei
verschiedenen Hochzeiten tanzen will. Damit hatte er recht, denn
Silvester war dafür das beste Beispiel.

Ich musste ja Musik machen und eigentlicht wollte sie auch mit
mir zusammen sein die Nacht. Da sich mein Booking aber geändert
hatte und ich nun in der Nähe von zu Hause auflegte meinte sie
das sie dann ja auch auf den Geburtstag von ihrem besten Freund
kann. Dort sind ja alle aus ihrer Sportgruppe und ihrer Klasse.
Ich sagte ihr klar das ich das nicht gund fand aber konnte und
wollte ihr das natürlich nicht verbieten.
Angefressen von dem allen fand ich es besser ein paar Tage auch
mal für mich zu haben. So traf ich mich Montag vor Silvester mit
einer Bekannten zum Kaffee trinken. Die Zeit verging so schnell
und als sie um 21.30 nach Hause ging und ich noch ein paar
Freunde im Schnellrestaurant traf, musste ich trotzdem ständig
an sie denken. Und als ich eine Sms von ihr bekam, bemerkte ich
das es ihr nicht anders ging. Sie fragte ob wir evtl noch ne
DVD schauen wollen. Fand ich eine gute Idee, aber konnte mich
trotzdem nicht entscheiden. Auf dem halben Weg nach Hause drehte
ich dann aber wieder um und holte sie ab. Und auch wenn nichts
passierte und wir nur nebeneinander lagen, war es eine super schöne
Nacht bei mir aufm Sofa. Den nächsten Tag kam sie wieder vorbei.
Und wieder redeten wir und lagen zwar kuschelnd zusammen aber
nicht knutschend.
Es kam der Silvestertag. Nachmittags holte ich meine Freundin
ab. Mal wieder viel später weil sie ja noch so viel zu tun
hatte. Sie war extrem angefressen weil ihr Vater ihr nicht
das Auto geben wollte. Somit hätte sie sich entscheiden müssen,
da sie das aber nicht konnte, nahm sie mein Auto und lieferte
mich bei der Arbeit ab um dann zum Geburtstag zu fahren und
zu 23Uhr wieder da zu sein, damit wir doch noch gemeinsam
rein feiern konnten. Bevor sie wieder los wollte, erzählte uns
der Chef das ich locker erst um 23Uhr mit der Musik anfangen kann
und wir gemeinsam vorher zusammen feiern und sie sich doch
hinsetzen sollte und was trinken kann. Das ging ja leider nicht
weil sie los wollte und so brachte ich sie zu meinem Auto
und sagte ihr nochmal das ich es richtig scheisse finde
was hier grad passiert und nur die Antwort bekam das sie ihre
Entscheidung völlig richtig findet. So feierte ich dann mit
den Leuten im Club und ein paar Gästen die ersten Stunden allein.
Und auch wenn ihre Aktion ein weiterer Schlag in die Fresse
war muss ich ehrlich sagen das ich wirklich Spass hatte.

Nachdem sie dann total gelangweilt in der Ecke sass schickte
ich sie wieder zurück zur Party. Es hatte in meinen Augen keinen
Sinn das sie länger bleibt. Die Bekannte die auch die letzten
Tage bei mir war kam dann später auch noch und fragte mich
wo meine Freundin sei. Ich erklärte ihr das kurz und sie schaute
mich nur an und meinte mit dem Risiko das sie zu viel sagt, wie
ich mich denn nur so verarschen lassen kann. Leider traf sie es
mit diesem Satz so genau.

Neujahr ging der Stress mit mir und meiner Freundin weiter.
Silvester hatte einen tiefen Bruch zwischen uns gelassen und
ich stellte die Frage ob es richtig sei noch gemeinsam in Urlaub
zu fahren. Da sie nach Hause musste sollte ich es mir überlegen.
Ich ging mit R. essen und bekam dann noch Besuch von A.
Da sie eh die letzten Tage da war, war es ja schon nicht mehr
ungwöhnlich. Zwischendurch schrieb ich meiner Freundin das wir
auf jeden Fall fahren sollten und es versuchen müssen. Aber
so wirklich daran geglaubt habe ich in dem Moment nicht mehr daran.
Auch wenn ich es nicht zugestehen wollte. Dieses mal passierte
es dann auch das A. und ich wild am knutschen waren. Es nahm einfach
seinen lauf. Wieder bekam ich wenig Schlaf diese Nacht, was meiner
Power sicherlich nicht gut tat und mich auch zu spät am nächsten
Morgen zu meiner Freundin kommen liess.

Der Urlaub war eigentlich schön. Also es ist nichts negatives
passiert. Wir haben lange geschlafen, waren gut Essen und sind
am Strand spazieren gegangen. Und trotzdem war ich so oft mit
meinen Gedanken woanders. Und natürlich blieb das nicht
unbeobachtet. Am letzten Abend plante dann meine Freundin das
Wochenende mal wieder ohne mich. Da sie schon wieder auf so
vielen Geburstagen eingeladen war. Ich beschloss in diesem
Moment das ich mich am Sonntag endgültig trennen würde.
Früher wollte ich nicht da wir den Samstag davor noch durch
ihre Abiparty beruflich miteinander zu tun hatten.
Aber da sie dann plötzlich das Gespräch suchte und bei ihr der
Satz fiel das sie nicht weiss ob das noch so eine Perspektive hat
da sie nunmal sich nicht ändern kann, fingen wir an zu reden.
Ich sagte ihr alles was mich störte, was ich nicht gut fand.
Das ich mir den Arsch aufgerissen habe für sie. Und als dank
sie mir nochmal eins in die Fresse haut. Und immer wieder kam
Silvester hoch. Der Grabeb zwischen uns war doch grösser geworde
als ich dachte und genau diesen Graben überwunden wir nicht.
Meine Entscheidung wurde bestätigt als sie mir sagte das sie schon
seit längerem doch über die Notwendigkeit eines Auslandsjahr
nachdenken würde.
Ich musste sie noch lang trösten weil sie die ganze Nacht und
auch den folgenden Tag nur am weinen war. Und trotzdem muss
ich sagen das ich mich irgendwie in einer Art und Weise befreit
fühle. Sicherlich hat da A. einen grossen Anteil dran. Sie lenkt
mich ab und gibt mir das Gefühl gebraucht zu werden. Aber es war
auch wirklich viel Stress der durch meine Beziehung entstanden ist.
Dieser fällt nun weg. Ich freue mich auf die schönen Dinge die
jetzt kommen und ja ich nutze mein Singleleben auch aus.
Heute Abend kommt A. zu mir und ich freue mich viel zu sehr auf
sie, aber weiss trotzdem das ich erstmal keine Beziehung haben will.
Es geht auch ohne. Leider sieht das meine Ex-Freundin nicht ganz
so. Ihr geht das ziemlich schlecht. Aber auch weil sie das Gefühl
hat es kümmert sich niemand um sie. Ihr bester Freund hatte
sogar vergessen das sie in Urlaub ist, ihre beste Freundin meinte
nur naja dann ist das halt auseinander gegangen. Alle ihre so
wichtigen Freunde lassen sie im Stich. Interessieren sich nicht
und für diese Leute hat sie ihre Beziehung kaputt gemacht.
Auf der einen Seite tut es mir leid aber auf der anderen Seite
würde ich sie am liebsten anschreien und sagen ja siehst du.
Das hast du nun davon. Jetzt bin ich weg.

9.1.09 15:00


Werbung


- 2009 wird ein gutes jahr - Dienstag 20.01.09 11,46

Ich bin nun seit genau 2 Wochen Single. Genau vor 14 Tagen kam die
nun wirklich nicht mehr sehr überraschende Trennung von meiner
Freundin. Was viele schon vorher geahnt hatten und was ich auch hätte
viel früher sehen müssen trat nun ein. Somit war dieses meine kürzeste
Beziehung. Den Schwachsinn von Anfang 08 zählen wir mal einfach
nicht mit. Das fällt dann unter Verdrängung.
Das ich mein Leben allderdings so geniessen würde und so freizügig
ausleben, das konnte vorher niemand ahnen. Ich bin mir sicher das
wenn ich diese Zeilen gleich nochmal lesen werde, ich bestimmt völlig
geschockt von mir bin. Am Mittwoch hatte ich nämlich sofort Besuch
von Niki. Sie kannte ich ja schon seit ein paar Monaten aus meiner
Disco und wusste auch vom Sms schreiben das sie nicht uninteressiert
war. Wie es dann so kam lagen wir auf dem Sofa und küssten uns
irgendwann. Sie hatte damit am Anfang ein paar Probleme da sie ja
einen Freund hat, aber dieses mal war dann nicht ich die Person die
seinen Partner betrügt, sondern sie war es. Und obwohl wir im Bett
landeten passierte nicht mehr aufgrund ihrer Prinzipien und so.

Der Donnerstag war dann eher ruhig und am Freitag kam Adriane zu mir.
Als wir am Samstag dann gemeinsam die Wohnung verliessen und wir
gesehen wurden gab es natürlich sofort Gerüchte in meiner Firma.
Aber das störte und nicht und so fuhr ich Katja2 am Sonntag nach
der Arbeit nach Hause und holte dann Adriane zu mir. Wir verbrachten
den ganzen Tag im Bett und neben knutschen und fummeln passierte
dann auch mehr. Es sei ochb erwähnt das der Samstag eigentlich die
gemeinsame Party von mir und meiner Exfreundin war. Zum Glück gab es
bis auf ein paar böse Gesichter ihrer Freunde nichts schlimmes davon
zu berichten.
Adriane brachte ich Sonntag Abend nach Hause und hatte einen ruhigen
Montag um sie dann am Dienstag wieder vom Bahnhof abzuholen.
Bis Mittwoch Vormittag blieb sie bei mir und Abends fuhr ich dann
mit Katja1 ins Kino.
Katja1 fand ich ja schon lange sehr geil. Und wir hätten uns ja auch
fast einen Morgen im Auto geküsst. Aber da ich noch eine Freundin hatte
wollte sie wohl nicht so richtig. Mir war es zu dem Zeitpunkt zwar noch
nicht scheiss egal aber schon sehr gut egal. Was für ein Satz.
Auf jeden Fall holten wir das küssen und den Rest dann nach dem Kino
nach. Sie meinte zu mir es wäre ihr lieber das niemand davon erfährt
weil sie nicht als Schlampe dastehen will. Das ich damit natürlich
so gar kein Problem habe muss ich ja nicht extra erwähnen.

Da ich am Donnerstag essen war gibt es hier nicht so viel zu schreiben.
Aber am Freitag wurde es dafür viel interessanter. Denn da ich KAtja2
beim nach Hause fahren gefragt habe ob sie mal Lust hat mit mir Essen
zu gehen und sie nicht nein gesagt hatte waren wir Abends zum Italiener
unterwegs. Der Abend war sehr lustig und das Essen sehr lecka und
als wir dann draussen standen und ins Auto wollten meinte sie das
sie mich mal Umarmen muss. Daraus wurde ein langes drücken und dann
ein extrem langer Kuss. Wir sind dann ebenfalls zu mir und fingen recht
schnell an uns die Klamotten weg zu nehmen und landeten ebenfalls
im Schlafzimmer.
Es könnte ja alles so schön und so einfach sein. Aber leider gibt
es immer noch ein paar Störende Dinge. Einmal meine Ex. Sie kommt
mit der Trennung nicht klar. Ständig meldet sie sich bei mir und am
Samstag rief sie dann völlig verheult an. Ihre Eltern hatten mal wieder
den standard Stress geschoben. Und hey ich bin diesmal nicht Schuld
dran, denn ich bin weg. Ach war das ein gutes Gefühl. Habe ihr dann
klar gesagt das sie endlich von ihnen weg kommen muss, aber sie
schafft das nicht.
Der zweite störende beigeschmack ist Adriane. Die hat sich voll
verliebt. Eigentlich sehr schade weil Gefühle das ganze Spiel kaputt
machen.
Sonntag Abend war Katja2 dann wieder bei mir. Natürlich passierte es
wieder und es war echt schön die Nacht gemeinsam zu verbringen.
Ich bin mir sicher das bei ihr sich schon so langsam mehr entwickelt
und muss auch zugeben das es bei mir schon fast kurz davor war.
Aber einfach aufgrund des Alters und ihrer Berufspläne muss ich das
abblocken. Ich kann nur die Zeit geniessen und muss aufpassen das es
nicht mehr wird. Aber leider bei dem gedanken das wir uns morgen
sehen werde ich wirklich schon ganz happy.

Meine Ex hat sich dann gestern den hammer des Tages erlaubt. Sie hat
über ein Firmenpasswort im Internet Freundinnen von mir ausspioniert.
Ich habe es dann mitbekommen und musste gestern meine Konsequenzen
ziehen. Wir haben uns jetzt entschieden den Kontakt abzubrechen.
Nur so kann sie lernen ohne mich klar zu kommen und kann sich auf
die anderen Dinge konzentrieren. Gefährlich wird es natürlich wenn sie
von meinen Frauengeschichten erfährt. Aber auch da muss sie durch.
Da muss jeder von uns im Leben einmal durch.

Heute Abend geht es mit R. ins Kino. Es kommen noch seine Affäre und ne
Freundin von ihr mit. Also ein klassisches doppel Date. Ich weiss nun
echt nicht was ich davon halten soll, denn langsam wird es echt gefährlich
und wenn sich die Frauen vieleicht untereinander kennen kann das auch mal
ganz schnell nen grossen Knall geben. Und bei Katja2 wäre ich wirklich
traurig wenn sie sauer auf mich wäre, aber trotzdem kann ich das nicht
absagen. Ich geniesse und leben mein Leben im Moment so sehr.
Wir planen Partyurlaub und ich bin mir sicher wir werden noch so
verdammt viel Spass haben. 2007 war en scheiss Jahr. 2008 dachte man
es kann nicht schlimmer kommen, aber es zeigte einem ja es geht immer
noch schlimmer und 2009 fing schonmal so extrem beschiessen an aber nun
dreht es sich. Nun habe ich das Gefühl es wird ein gutes Jahr.

20.1.09 11:47


- das perfekte singleleben- Freitag 23.01.09 16,33

Seit über 2 Wochen kämpft mein Körper nun schon mit einer sehr
nervigen und genauso hartnäckigen Erkältung. Angefangen hatte es
ja schon in meinem Urlaub und wirklich besser wurde es  leider auch
nicht. Dazu zickt meine haut plötzlich mit mir herum. Sie ist trocken
und rissig. Das kenne ich sonst gar nicht von mir und könnte nun
denken das es etwas schlimmes ist, bin mir aber eigentlich auch
ziemlich sicher das mein Körper einfach zur Zeit auf dem letzten Loch
pfeifft. Dieser ganze Stress mit meiner Exfreundin, der Arbeit und
den familären Problemen lassen es ja gar nicht zu das ich mich mal
um mich kümmere. Nagut es geht mir ja im privaten nicht schlecht
zur Zeit. Und ich will mich ja auch gar nicht beschweren das ich mehr
Dates haben kann als ich freie Zeit dafür hätte. Aber trotzdem
sitzt diese Verletzung die mir meine Ex mit ihrem handeln zugefügt
hat immer noch sehr tief. Langsam aber sicher schlägt es dann auch
in Wut um. Jedenfalls um so mehr ich darüber nachdenke und grübel.
Es gibt mir ein gutes Gefühl zu wissen das es ihr schlecht mit der
Trennung geht, die sie ja nunmal zu Verantworten hat. Und trotzdem
hatte ich gestern für einen kleinen Moment das Gefühl ich vermisse sie.
Zum allerersten Mal seit 2 Wochen war es da. Vielleicht lag es an
der Musik oder an der Strecke die ich gefahren bin. Ich weiss es nicht,
aber so schnell es kam, so schnell ging es dann auch wieder.

Vielleicht sollte man diesem Gedanken nicht zu viel Wert zu legen.
Immerhin läuft es ja sonst sehr positiv bei mir. Katja2 fing
übrigens das Gespräch mit der Beziehung an. Ich hatte es schon
befürchtet das es kommen würde, aber sie hatte da sehr gute Ansichten.
Das was mir schon längst klar war, das sie sich mehr vorstellen kann,
bestätigte sie mir aber sagte auch gleich das sie eigentlich nicht
auf eine Beziehung aus ist im Moment. Genauso geht es mir ja auch.
Also haben wir dieses Problem doch schon längst gelöst. Vor allem weil
ich dann mein neues Lebensmotto weiter ausleben kann. Was du willst,
das mach auch. So auch geschehen bei Silvi nach dem Kino. Ich wollte
sie küssen, tat es einfach und sie erwiderte den Kuss. Das war ja
einfach dachte ich mir noch. Aber genauso geht es nunmal. Und nicht
anders musst du es machen.

Heute ist dann Freitag. Nachher geht es mit Katja2 ins Kino. Finde
ja schon wir machen ein wenig zu viel. Das soll hier ja dann doch
nicht in eine Beziehung ausatmen. Auch wenn ich es mir schon
vorstellen könnte und auch extrem ins schwäremen gekommen bin die
letzten Tage, so weiss ich jetzt nochmal umsogenauer das ich mein
Singleleben gar nicht aufgeben kann. Es ist viel zu gut.
Morgen muss ich arbeiten und Sonntag hat sich Adriane angekündigt.
Also ein volles Wochenende mit sehr viel Spass steht mit bevor.
Ach es ist so perfekt.

23.1.09 16:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung