* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







- because of you - Donnerstag 10.07.08 15,49

Im Moment fällt es mir sehr schwer zu schreiben. Ich bin
so gelähmt. In meinem Hals steckt ein Schrei fest. Ich würde
so gern laut schreien, etwas gegen die Wand werfen oder einfach
nur davon laufen, aber leider kann ich das nicht. Aber es wäre
wahrscheinlich der einfachste und wohl auch beste Weg.

Mein Urlaub fing sehr stressig an. Ich hatte ja die gesamte
Planung für unser Festival Wochenende und das war doch mehr
Arbeit als ich dachte. Und nebenbei hatte ich ja immer noch
die Freundin in die ich frisch verliebt war. Es lief ja super
die Tage und der Abschied fiel uns richtig schwer. Und doch hatte
ich ein echt unglaubliches Partyweekend auf dem Festival verbracht.
Auch wenn mich Jenny etwas nervte an einem Abend, so bleiben
diese Tage in absoluter positiver Errinerung. Als ich zu Hause
ankam hatte ich eine Postkarte von meiner Freundin im Briefkasten
die sich total auf mich freute und auch gern persönlich da
gewesen wäre, aber das ja immer so ein Ding ist mit ihren Eltern.
Leider wurde das die Tage auch nicht besser. Sie hatte ja nie wirklich
Zeit für uns gehabt und so setzte ich für mich eine kleine Grenze
im Kopf. Unser erstes gemeinsames Wochenende sollte zeigen ob es
denn so richtig ist. Freitag wollte sie ja bei mir schlafen und
den Samstag wollten wir dann zusammen verbringen, abends aufs Konzert
und danach noch weiter feiern. Es hätte auch nicht schlechter
anfangen können. Ihre Mutter hatte ihr praktisch verboten bei mir
zu schlafen. Klar Jo hätte es mit aller Gewalt herausfordern können,
aber das wäre nun auch nicht der richtige Weg gewesen. Ich hatte schon
gar keine Lust mehr sie zu sehen, aber ihrer Trotzhaltung haben wir
es dann zu verdanken gehabt, das wir den wahrscheinlich entspanntesten
und stressfreisten Abend unserer Beziehung erlebt haben. Ihr war es
egal wann sie nach Hause musste, ich hatte am nächsten Tag frei und
so blieb es nicht bei einmal Sex und dem endlich danach noch in Ruhe
zusammen liegen im Bett. Auch der folgende Tag lief so gut. Ich hatte
kurzfristig noch einen Job rein bekommen, aber darauf reagierte sie
so gut und wir verbrachten Abends neben Konzert und meiner Arbeit noch
eine richtig gute Partyzeit zusammen. Jetzt könnte man meinen es wäre
alles prima und super und warum fängt er denn am Anfang schon wieder
mit dem geheule an. Aber leider waren wir gestern beim Grillen
eingeladen.

Ihre Freundinnen kenne ich ja mittlerweile schon ein wenig und
habe bereits entschieden das ich nix mehr grosses mit denen machen
möchte. Nicht weil sie unfreundlich zu mir sind, sondern ich mich
einfach zu alt fühle um mit denen etwas zu machen. Habe halt andere
Probleme als ein Punkt in der Schule zu wenig zu bekommen.
Trotzdem habe ich mich breit schlagen lassen und bin mit zum grillen
gegangen. Es war wie erwartet tod langweilig. Jo fing irgendwann an
mit den Mädels zu trinken und da ich fahren musste konnte ich nur
bei Cola bleiben, was meine Stimmung nicht besser machte.
Nach einer viel zu langen Zeit bin ich dann allein nach Hause, da
Jo die Möglichkeit hatte bei einer Freundin mitzufahren.
Sie brachte mich zum Auto und meinte wir müssen Samstag mal über das
Thema Studium reden. Ich wusste ja von Anfang an das sie nach ihrem
Abi ins Ausland wollte. Bei ihr ist es dann aber nicht Brüssel oder
Amerika. Nein es muss dann gleich Südafrika sein. Und machen wir
uns nichts vor. Ich kenne keine Beziehung die ein Jahr Ausland ausgehalten
hat. Und genau hier stehen wir vor meinem Problem. Ich habe es ja
so gut es ging total verdrängt. Einfach vergessen, es nicht wahr haben
wollen. Nie drüber nachgedacht. Wenn jemand fragte was meine Freundin
denn nach dem Abitur machen will, kam erst oh weiss ich nicht und
erst dann fiel mir wieder ein das sie ins Ausland wollte. Das hat die
ersten 6 Wochen auch gut geklappt, aber nun wo Ferien sind, sie sich
bewerben muss um einen Platz und dieses Jahr über uns hängt, jetzt
tut es einfach nur noch weh. Jedes Gespräch darüber macht mich fertig.
Ich hasse es mich mit sowas auseinander setzen zu müssen, aber es
bleibt mir ja nun auch nichts anderes übrig. Das schlimme ist wirklich
das wir beide auch hier wieder die gleichen Gedanken haben. Ich habe
natürlich darüber nachgedacht, ob ich denn treu sein kann, mit dem
Gedanken das die Beziehung ja eigentlich keine Zukunft hat. Und was
sagt sie mir heute Mittag am Telefon. Ok sie wollte es mir lieber
persönlich erklären, aber ich habe natürlich drauf gedrängt es gleich
zu erfahren. Auf jeden Fall schenkt sie mir einen Freibrief, wenn ich
denn jemanden finde dann könnte sie verstehen wenn ich mir die Person
nicht entgehen lasse, da sie ja sowieso geht. Und wenn sich meine
alte Person über sowas so gefreut hätte, so schmerzt es mir, der neuen
Persönlichkeit, umsomehr. Und ich weiss einfach nicht was ich machen
soll. Ein Jahr ist so schnell rum und diese Gedanken werden immer
um uns sein. Wie sollen wir da die Zeit geniessen, die wir jetzt
noch haben. Sie wird sich irgendwann auf ihr Jahr freuen, eine
Gruppe im Stud anlegen und ich werde zickig reagieren. Enttäuscht
sein, verletzt sein. Aber kann ich es denn jetzt einfach beenden.
Soll ich gegen meine Gefühle arbeiten und schluss machen. Kann ich
das und vor allem will ich das? Kann ich denn von ihr verlangen
das sie hier bleibt? Es ist zum nur noch laut schreien. Aber selbst
das geht einfach nicht. Ich habe es heute nicht mehr geschafft mit
ihr zu telefonieren. Musste aufhören. Habe es nicht ertragen.
Ertrage auch nicht unser gemeinsames Bild auf dem Handy zu sehen
und schaffe es nicht mehr ihr zu antworten auf ihre Sms. Im Moment
denke ich sogar es wäre besser wenn wir uns nicht sehen würden.
Nur für ein paar Tage, weil in mir ist dieser Gedanke. Was wäre
wenn ich wirklich schluss machen würde. Es jetzt beenden. So viel
haben wir uns ja noch nicht aufgebaut. Es wäre vorbei, es würde weh
tun. Aber es gibt genug Möglichkeiten gegen diesen Schmerz. Denn
noch hätte ich es in der Hand. Und ich habe mein Schicksal und die
Dinge die passieren gern in eigener Hand. In 12 Monaten wird mir dieses
aber einfach aus den Händen genommen.

10.7.08 15:50


Werbung


- stressthemen - Samstag 12.07.08 11,40

Zum Glück geht Stress manchmal genau so schnell wie er gekommen ist.
Manchmal leider auch nicht. Dann hat man noch sehr lang etwas davon
und stresst sich Tage oder sogar auch Wochen mit einem endlosen Thema
umher. In vielen Fällen ist es dann sogar so, das dieses Thema es
gar nicht wert ist sich so lang damit zu beschäftigen. Unser aktuelles
Stressthema ist eines von diesen nicht wert Themen. Leider muss ich
zugeben das sich in unser noch recht frischen Beziehung immer wieder
sehr viele kleine von diesen Stressthemen hereinschleichen. Leider muss
ich auch zugeben das ich meistens die Person bin, die am meisten daran
Schuld ist das sich diese Themen herausstellen. Klar in meinen Augen
ist meine Freundin die Schuldige, die ja diese Fehler macht, die dazu
führen das ich mir Gedanken mache und mich davon stressen lasse, aber
sie sieht das alles halt viel stressfreier und ich nunmal leider nicht.
Zum Glück haben wir das Thema mit dem Ausland relativ schnell geklärt.
Wir haben einfach darüber gesprochen, ja so einfach kann es sein. Reden.
Einfach nur reden. Und so wirklich in planung geht sie nun nicht für
ein Auslandsjahr. Klar zum Studium wird sie weg gehen, aber was spricht
dagegen das wir es nicht schaffen können. Ich hoffe ich rede mir das
nicht schon wieder ein. Ist ja leider schon zweimal gewesen, das ich mir
das so eingeredet habe und die Beziehung ist trotzdem kaputt gegangen.
Oder war sie es vielleicht schon vorher und ich wollte es nicht wahr
haben. Und vielleicht wird es diesmal ja anders. Unser Abend vorgestern
war jedenfalls echt schön und die Nacht für mich dann sehr kurz. Ich frage
mich echt wie ich darauf gekommen bin, das Jo evtl noch schüchtern und
unschuldig ist. Die weiss genau was sie will. Vielleicht ist das ja
auch unser nächstes Problem. Unser Treffen für heute hat sie mal wieder
gekürzt. Das ist dann auch wieder ein Punkt über den ich mich soweit
eigentlich nicht stressen bräuchte. Spätestens in 4 Wochen wenn wieder
Fussball los geht, bin ich doch froh das ich Samstag Nachmittag mir
Premiere ansehen kann. Das war ja immer das Problem bei meiner Ex.
Die übrigens richtig über meine Freundin hergezogen ist. Meine Ex
hat einen ganz üblen Charakterwandel durchgemacht. Ganz schlimm.
Und die Gründe warum Jo mir nun abgesagt hat sind normalerweise auch zu
verstehen. Sie braucht Zeit für ihre Familie. Das ist toll, aber diese
Familie verbietet ihr ja nunmal bei mir zu schlafen und kürzt damit
unsere Zeit schon genug ein. Gestern Abend konnte sie auch nicht, war
auf einem Geburtstag, klar da hätte ich mitgekonnt, aber ich wusste
schon im Vorfeld das ich mich bei den Leuten nicht wohlgefühlt hätte.
Im Moment sind die alle sowieso nur auf trinken und feiern aus. Klar das
war bei mir mit 18 ja nun auch nicht anders. Aber genau das ist mal wieder
das nächste Problem. Ich habe dann ja keine Lust zu Hause zu sitzen
und versuche dann immer ein Gegenprogramm zu starten. Gestern war es dann
mit R. in die Disco zu fahren. Bei der Gelegenheit hat er mir dann erzählt
das er Andrea mitlerweile schon 2 mal im Bett hatte. Ja genau das war
die Andrea der ich ja angeblich so den Kopf verdreht hatte und die sich
niemals von R. ins Bett bekommen lassen würde. Das haben ja schon so
viele vorher gesagt. Aber trotzdem hatten wir einen echt guten Abend.
Eigentlich wie früher. Frauen beobachten, Musik hören und über seltsame
Leute lästern. Während wir das gemacht haben, ist meine Freundin mit
ihrem besten Freund und bester Freundin grad ins Freibad eingebrochen.
Und das ärgert mich schon wieder so ungemein. Ich frage mich bloss warum.
Habe doch sogar die Einsicht, das wir das damals mit 18 auch gemacht
haben und das es so völlig legitim ist, wenn sie sowas auch macht.
Vielleicht ist es die Eifersucht die da in mir aufkommt. Oder die Angst
sie zu verlieren, wobei ich diese nicht haben muss. Es läuft ja sonst
wirklich gut mit uns. Und trotzdem stelle ich mich selbst immer wieder
auf die Probe. Und ich weiss genau nächste Woche wird es sehr schwer.
Sie ist von einem Typen der mich aufm Konzert mit der ganz üblen
Bemerkung abserviert hat auf seinen Geburtstag eingeladen worden.
Freitag. Mir ist völlig klar was das zu bedeuten hat. Grad weil die ja
Anfang des Jahres mal rumgeknutscht hatten. Kein Problem für mich das
sie das gemacht hat. Bin ja auch nicht besser, aber sie hat mich gefragt
was ich davon halte. Habe ihr klar gesagt das ich das nicht gut finden
würde, ihr das niemals verbieten kann, aber ein fader Beigeschmack bleiben
würde. Es ist jetzt ihre Entscheidung was sie macht. Aber wenn ich ganz
tief ehrlich bin, dann weiss ich was passieren wird, sollte sie fahren.
Egal ob ich es nun will oder nicht, aber ich kann einfach nur hoffen das
sie Freitag bei mir ist und mich nicht allein lässt.
12.7.08 11:41


-was soll ich tun- Dienstag 29.07.08 11,40

Manche Dinge ändern sich sehr schnell. Mal sieht es so aus und ein
paar Tage dann schon wieder ganz anders. Mit manchen Dingen möchte
man sich einfach auch nicht beschäftigen. Sie so weit weg von sich
schieben wie es nur irgendwie möglich ist. Und manche Dinge sind
eiunfach zu offensichtlich, das man sie trotzdem nicht sehen will.
Mein letzer Eintrag war am 12Juli. Ein Samstag Vormittag. Wie passend,
denn zu diesem Zeitpunkt konnte ich ja noch gar nicht ahnen was an diesem
Abend passieren würde. Aber trotzdem hatte ich in einer bestimmten
Vorahnung bereits den Abschnitt mit den passenden Worten beendet.

Die Stimmung war sowieso schon extrem angespannt. Ich war beleidigt
weil sie unseren seit langem wirklich freien Samstag geopfert hatte
um mit ihrer besten Freundin und ihren Eltern Boot fahren zu gehen.
Sie war genervt weil sie das Strassenfest früher verlassen musste
und als dann noch das Thema Geburtstag von dem Typen kam, der mich
beleidigt hatte, knallte es. Es war kein lauter Knall aber es war
ein übelstes anzicken. Ich konnte einfach nicht und ja ich wollte es
auch einfach nicht verstehen das sie nicht absolut zu mir steht.
Wir sind dann irgendwann Essen gefahren und hatten uns auf der Fahrt
auch ausgesprochen und ich war der Meinung das Thema wäre durch.
Nachts fing sie dann plötzlich damit wieder an und meinte es wäre besser
wenn sie denn nun nach Hause fahren würde. Mir ging es dabei so schlecht.
Aber darauf achtete sie gar nicht. Sie ging einfach und liess mich allein.
Zum Glück hatte ich für uns ja alles besorgt um Cocktails zu machen und
zu endete mein Abend mit der Flasche Wodka. Im späteren Blick ganz schön
heftig, aber zu diesem Zeitpunkt der einzige Weg das zu überstehen.
Ich hatte dieses Gefühl ich würde sie verlieren. Das sind jetzt auch keine
Verlustängste oder sowas. Es ist bei ihr nunmal so das sie mir nicht
das gefühl gibt einen festen Platz in ihrem Leben zu bekommen.
Den Sonntag hatten wir uns dann nicht gesehen und Abends fing sie dann
wieder an das sie mich so vermissen würde. Montag war dann bei ihr alles
wieder ok, aber bei mir nunmal nicht. Ich wollte eine Entscheidung
wegen diesen blöden Bday haben und am Mittwoch hatte ich dann für
mich die Entscheidung getroffen. Sollte sie gehen, dann kann sie da
bleiben. Sehr hart, das weiss ich, aber nicht anders machbar.
Sie wusste nicht davon, aber entschied sich nicht zu gehen. Ich hoffe
das sie es dann endlich eingesehen hat, aber habe ihr am Freitag
mitgeteilt das ich unsere Beziehung nun auf meiner Art führen werde.
Ohne Druck auszuüben oder sowas in der Art. Ich wollte einfach ein paar
Grundlinieen ziehen. Ohne die, wie ich finde, diese Beziehung einfach
nicht funktionieren kann. Das habe ich ihr so auch erklärt und sie hat auch
recht schnell gesehen das es gar nicht so falsch ist. Zumal es die
ganzen Tage nun auch richtig gut lief. Ihre Eltern fahren heute in den
Urlaub und sie hat dann geplant die ganzen Tage bei mir zu sein und ich
bin auch der Meinung das sie sich genau wie ich mich, darauf freuen würde.
Bis ich dann gestern eine ganz seltsame Sms gekam. Sie wollte wissen wie
es mir geht und das es ihr grad gar nicht gut geht, weil sie sich selbst
nervt und psychische Probleme hat. Habe sie dann angerufen und sie war
am heulen und meinte es ginge darum das ihr Eltern ja nun so lang weg
sind und sie dann allein ist und naja ehrlich gesagt habe ich sie so
gar nicht verstanden. Dachte nur was redet sie da. Sie ist ja nicht allein.
Sie hat doch mich und sie sollte sich doch freuen. Aber das ist wohl mal
wieder nicht der Fall. Es kann natürlich durchaus sein, das heute Abend
wieder alles ok ist. Das wäre natürlich für unsere Stimmung sehr positiv
sein, würde aber mir zu denken geben, das sie sehr starke Stimmungsschwankungen
hat. Egal was es denn nun sei, ich stehe mal wieder auf Arbeit mache mir
Gedanken über sie, über mich und über uns. Mich kotzt es aber so langsam
echt an. Ich will einfach nicht in den ersten Monaten meiner
frischen Beziehung mir ständig Gedanken machen müssen ob sie dann doch
schluss machen kann oder ob es nicht besser wäre wenn ich es mache.
Abgesehen davon das ich sie wirklich Liebe und soweit auch glücklich
bin sind es immer wieder diese Tatsachen, die mich sehr hart auf den
Boden zurück bringen. Aber was soll ich machen. Was soll ich tun.

29.7.08 11:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung