* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







Mittwoch 02.01.08 12,46

Wir haben dann ganz normal weiter geredet. Sie meinte ich hätte es
doch schon viel früher checken müsen, aber das habe ich ja nun
leider nicht. Als wir uns verabschiedeten, hatte ich wieder
das Gefühl sie küssen zu müssen aber ich tat es nicht.
Ob das richtig war weiss ich leider nicht. Im Zug nach Lüneburg
ging mir das alles durch den Kopf. Meine Gedanken drehten sich
nur um Elo und das was sie mir gesagt hat. Das Treffen mit Jenny
konnte mich ein wenig ablenken. Die Cocktails waren auch gut und
wir unterhielten uns ewig lang über früher und was man so gemacht
hat und was man noch alles machen möchte. Da ihr Noch-Mann zu
Hause war gingen wir nicht bei ihr in die Wohnung, womit auch meine
Anmachversuche scheiterten. Aber ob ich überhaupt in der Lage dazu
gewesen wäre weiss ich auch nicht. Bin dann noch in die Disco gefahren,
da mich C. unbedingt da haben wollte. Die war total betrunken und war
ständig dabei an mir rum zu fummeln, aber ich, und jetzt kommt das
unglaubliche, wollte das nicht. Viel mehr sogar war es mir unangenehm.
Keine Ahnung was das zu bedeuten hatte. Ich stand da in der Disco,
schaute mir die Mädels an und dachte an Elo. Völlig bescheuert, aber
das sollte den nächsten Tag auch nicht besser werden. Wir telefonierten
Sonntag kurz, sie konnte nicht so gut reden weil ihr Freund wohl da war,
aber das was sie so erzählt klingt total unsicher. Glaub sie weiss
auch nicht so wirklich wie sie damit umgehen soll. Sie sagte mir in
Hamburg ja ich hätte sie doch einfach küssen sollen und dann hätten
wir gesehen was passiert wäre. Mir ging und geht das alles immer
und immer wieder durch den Kopf. So fuhr ich dann auch mit diesen
Gedanken zur Silvesterparty. Dort gelang es mir ganz gut mich abzulenken
bis Elo mich anrief und fragte ob wir uns am nächsten Tag treffen
wollen. Sie weiss zwar nicht ob das richtig sei aber wolle mich unbedingt
sehen. Da es mir nicht anders ging, wollten wir am nächsten Tag nochmal
telefonieren und schauen wann wir wach und fit sind. Um 0.00 begrüsste ich
das Jahr dann mit völlig wirren Gedanken. Die letzten Jahre war ich ja
immer am Musik machen und stand dann draussen, während sich die anderen
Gäste umarmten und schaute in den Himmel, trank meinen Sekt, liess das
Jahr nochmal passieren und dachte ans neue Jahr und an meine Pläne.
Das war schön, immer wieder jedes Jahr ein toller Moment.
Warum weiss ich nicht, aber Silvester hat  für mich immer etwas besonderes.
Und was war dieses mal. Ich stand da und meine Gedanken kreisten rund
um die Worte von Elo. Und grad obwohl so viel passiert war dieses Jahr
und ich doch genau wissen sollte wo ich im neuen Jahr hin möchte,
konnte ich nicht und wollte vielleicht auch nicht sagen und wissen
was ich möchte. So ging es für mich untypisch ohne Vorsätze und
Pläne in das neue Jahr. Ich weiss nicht was es bringen wird.
Ich weiss nicht was ich machen möchte aber vielleicht ist genau das ja mal
eine interessante Vorlage.
Die party war übrigens sehr gut. Die Gäste hatten ihren Spass und später
als dann fast alle weg waren konnte auch ich nett mit den Leuten am
Tresen zusammen sitzen und was trinken. Es wurde deutlich mehr zu trinken
und ich musste ganz schön aufpassen das ich nicht den Anmachversuchen
der Kellnerin erliege. Wenn es eine junge gewesen wäre, kein Thema.
Aber auf Frauen um die 35 stehe ich nicht wirklich und so entschied
ich mich irgendwann zwischen 5 und 6 uhr den Weg ins Hotel anzutreten.
Wäre ich noch länger geblieben, ich hätte wohl einige Nachwirkungen zu
spüren bekommen. Und am nächsten Morgen wahrscheinlich nicht mehr gewusst
was ich getan habe. Zum Glück passiert mir das nicht zu oft, aber leider
immer mal wieder. In Spanien das letzte mal. Es war Beachparty und aus dem
Jahr davor wussten wir, das es da unten am Strand keinen echten Bacardi gibt.
Also lieber keine Bac-Cola bestellen, weil die macht üble Kopfschmerzen.
Es blieb leider nur bei dem Vorsatz. R. und ich hauten uns so viele
Mischen rein das wir am nächsten Tag um 19 Uhr im Zimmer aufwachten. Die kurzen
Unterbrechungen meines Schlafes durch das auf Toilette rennen und kotzen
zähle ich jetzt mal lieber nicht mit. Wie ich dann später erfuhr ging es
auch R. so das er nicht durch schlafen konnte und immer mal wieder das
Klo besuchen musste. So langsam kamen uns dann die Gedanken an die letzte
Nacht auch wieder. Ich wusste noch das ich praktisch in letzter Not es
noch geschafft hatte vom Strand die Treppe hoch in die Clubanlage zu
kommen. Wäre ich noch einen Moment länger geblieben hätte ich wohl auf
der Liege am Strand übernachtet. Der Alkohol und seine Folgen, schon immer
ein böses Thema bei mir. Früher zur wilden Zeit war das nichts ungewönliches.
Ich wusste zwar immer wo meine Grenze war, konnte sie aber auch ganz prima
überschreiten. So kamen dann auch meine ersten richtigen Kusserfahrungen
zustande. Ich war so breit das ich nur noch an der Wand hing und unterhielt
mich mit einem Mädel. Ihren Namen hab ich vergessen.
Sie war nicht hässlich aber auch nicht unbedingt schlank und
irgendwann fragte sie mich ganz locker ob sie mich beissen dürfte.
Daraus wurde dann eine wilde und lange Knutschorgie mitten in der Disco.
Am nächsten Tag war dann mein Hals voll mit Knutschflecken, was mir böse
Kommentare von meinen, ja verdammt neidischen, Kumpels einbrachte und
böse Kommentare, von meinem wirklich bösen Chef einbrachte.
Aber egal war mir das. Ich hatte rumgeleckt. Ich bin dann mit ihr sogar ins
Kino und es wäre fast etwas daraus geworden, aber ich wollt sie nicht mit
nach Hause nehmen, weil meine Eltern sie dann sehen würden und ich nicht wusste
wie die Leute reagieren würden, da sie ja nicht die schlanke Frau war.
Das ist übrigens auch ein Grund warum ich mir bei Elo so unsicher bin.
Gut sie ist schlank, zu schlank. Und ich weiss nicht ich mich den
Kommentaren stellen möchte wenn mich jemand mit ihr sieht. Ja das ist typisch
für mich. Ich mache mir immer viel zu viele Gedanken was andere denken.
Eigentlich könnte es mir doch völlig egal sein, aber leider ist es das nicht.
Ich bin am überlegen, abgesehen davon das es dann richtig Gerede gibt, ob ich
Elo nicht zu mir hole. Sie schreibt jetzt an ihrem Examen und muss nicht zwingend
dafür in Hamburg sein. Kann somit dann bei mir wohnen wo ich mich dann um sie
kümmern könnte. Aber will ich das. Auf der einen Seite ist sie ja auch ohne
mich klar gekommen, aber auf der anderen Seite gehts ihr wirklich nicht gut
und es muss dringend etwas passieren. Vielleicht sollt ich sie einfach mal
fragen ob sie für ein Weekend kommen möchte, aber was wird ihr Freund dazu
sagen. Wahrscheinlich ist der so verplant das er das nicht mal checkt
was da um ihm rum passiert. Der tut dieser kleinen Person echt nicht gut.
Aber ist es mein Job dafür zu Sorgen das es ihr gt geht, aber wenn ich es
nicht mache wer macht es dann und was passiert wenn es keiner macht.
Das sind meine Gedanken, die ich nicht los werde, Die mich seit Tagen nicht
einschlafen lassen. Die mir einfach keine Ruhe lassen. Da unser Treffen
am Neujahrstag nicht geklappt hat. Sie meinte das sie müde und zu fertig
vom feiern ist, was ich mal auf Drogen schieben würde, die sie sonst nie
genommen hätte, aber ihr blöder Freund da seinen Teil beigetragen hat.
Ich habe das Gefühl das ich sie sehen will, nein sehen muss.
Ich muss rausfinden was das ist. Ich muss sie einfach küssen, dann
werd ich das Gefühl hoffentlich verstehen und kann dann einordnen
ob ich für sie da sein will und kann oder ob ich weiterhin erstmal an
mich denken möchte und meine neue Freiheit als Single geniessen will.
Denn wenn ich ehrlich bin, seitdem ich Single bin geht es mir wieder
richtig gut.
2.1.08 12:45


Werbung


Donnerstag 03.01.08 13,00

Mein Gott warum muss alles so kompliziert sein. Geht es nicht auch einfach?
Ich hatte gestern ein längeres Gespräch mit der Cousine meiner Ex-Freundin.
Eigentlich ja nichts besonderes, aber sie hatte mich gefragt wie ich denn
dazu stehe wieder mit meiner Ex zusammen zu kommen. Und ich hatte darauf
keine direkte Anwort gehabt. Habe ihr dann erklärt wie ich denke,
das ich mich ja wirklich im Moment total wohl fühle als Single. Das mir
niemand rein redet, was ich zu machen habe, was ich tun soll und was
ich nicht tun soll. Das ich TV sehen kann wann und was und wie lang ich
will und das ich mich endlich wieder mit meinen Leuten treffen kann
ohne gleich ein Szene gemacht zu bekommen. Darauf bekam ich dann zu
hören warum ich meiner Ex dann noch Hoffnungen mache. Ich war erstmal
völlig verwirrt und wollte wissen wie sie darauf kommt. So wie es
ausieht plant meine Ex schon das zusammen kommen, also sie meinte das
ich mir ja total die mühe gebe und wir ständig telefonieren und ich
ja so süss zu ihr bin. Sie dreht sich das alles so zu recht wie es
ihr passt, denn in meinen Augen ist das alles rein freundschaftliche
Nettigkeit. Das ich sie nach der Arbeit mit nach Hause nehme ist
doch selbstverständlich. Sonst hätten sie fast doppelt so lang mit
dem Zug fahren müssen. Und das ich mit ihr telefoniere wenn sie
anruft oder auch mal ne Sms schreibe und das ohne da irgendwas zu
schreiben oder zu sagen das Hoffnungen machen könnte, wäre doch auch
völlig ok. Aber für sie dreht sich das gleich dahin das ich anfange
meine Fehler einzusehen. Auch das ich mit ihnen brunchen gehen wollte,
war für sie ein Zeichen. Für mich war das nur eine Möglichkeit nach
Silvester nicht allein frühstücken zu müssen. Ihr Plan schluss zu
machen damit ich sehe wie gut ich es mit ihr hatte ist nämlich völlig
nach hinten los gegangen. Gut jeder Mann hätte ihr das vorher sagen
können, aber Frau denkt nunmal nicht so weit. Denn anstatt ich sehe
wie gut es mir mit ihr ging, sehe ich wie gut es mir auch ohne sie
gehen kann. Als sie schluss gemacht hatte, war erstmal die Angst da
nun allein zu sein. Aber schnell wurde daraus die Freude endlich
wieder allein entscheiden zu können. Aus der Angst vielleicht
nicht mehr so schnell eine neue Freundin zu bekommen, wurde die
Angst es könnte sich zu schnell etwas ergeben und mein neues
Singleleben zerstören. Dieses neu gewonnene Leben passt nämlich
perfekt zu mir. Ich entscheide gern selber was ich tun möchte
und ich lass mir ungern ständig von jemandem rein reden.
Und ein ganz grosser Punkt trägt dazu bei das ich doch noch
verdammt viele Freunde habe, die für mich da sind. Doch das alles
weiss meine Ex nicht bzw will es nicht wissen. Sie blendet es einfach
aus das ich mich mit Elo getroffen habe, das ich danach mit ner
Freundin Cocktails trinken war, das ich eine neue Kinobegleitung habe.
Alles das will sie nicht sehen, denn das würde ihr wahrscheinlich
schmerzhaft klar machen das sie mich verloren hat. Das sie mit dem
beenden unserer Beziehung mir gezeigt hat das es auch ohne Freundin
gehen kann. Das sie mir gezeigt hat das unsere Beziehung schon lang
nicht mehr Liebe sondern nur Freundschaft war.
Das Problem ist nur wie sage ich es ihr. Wie soll ich ihr erklären das
wenn sie da ist ich keine Gefühle mehr habe. Das sie für mich zwar ein
lieber Mensch aber nunmal keine Liebe mehr ist. Ihre Cousine sagt das
so einfach ich soll ihr das klar sagen, aber weiss sie wie meine
Ex darauf reagiert. Was sie machen würde? Ich werde jetzt versuchen
den Kontakt einzuschränken. Wenn sie anruft, zwar nett und freundlich
zu sein, aber auch mehr nicht. Das klappte heute leider nur bedingt,
da vor 30 Minuten das telefon klingelte und ich sie nicht wirklich
abwimmeln konnte und auch mochte da mir grad sehr langweilig war.
Aber als ich dann arbeiten musste und auflegte danach rief ich sie
nicht mehr an. Das wäre dann schon mal ein Anfang. Es wird hart für sie
und auch für mich werden, aber es muss sein.
3.1.08 12:59


Montag 07.01.08 17,42

Ich hatte einen richtig schönen Nachmittag. Wir waren in
Lüneburg in einem Kaffee und haben uns richtig gut und
lang unterhalten. Dazu gab es sehr leckere warme Schockolade
und für mich natürlich etwas zu Essen. Im laufe des Nachmittages
fiel das Thema natürlich auf ihren Freund und die Probleme die
sie haben. Ich weiss nun auch wirklich nicht mehr ob es richtig
ist das ich mich da einmische und ob ich ihr nicht vielleicht
zu grosse Hoffnungen mache, denn noch weiss ich ja selber
nicht einmal ob ich denn nun bereit bin für eine neue Beziehung.
Was mir aber aufgefallen ist, das mir ihre Nähe doch sehr
gut getan hat. Und das war auf beiden Seiten der Fall. Wir kamen
uns etwas näher, ganz vorsichtig, wobei sie die erste war die diese
Nähe gesucht hatte. Auf dem Rückweg zum Bahnhof gingen wir Hand
in Hand zusammen durch die Nacht und am Bahnhof war das ein ganz
seltsamer Abschied. Ich überlegte ob ich sie küssen sollte,
hätte es auch fast getan, aber hätte ich sie nicht noch mehr damit
belastet. Dann hätte sie ihren Freund betrogen, dann wäre es ein
Probem geworden. Dann hätte sie anfangen müssen zu lügen.
Eigentlich wollt ich ja noch mit ihr ins Kino, aber das wäre ihr
zu spät geworden. Ich könne ja nächste Woche mit ihr und ihrer
Mutter mit. Aber würde das passen, müsse da nicht ihr Freund an
ihrer Seite stehen. Aber steht er jemals richtig an ihrer Seite.
Da ich ja die Plätze reserviert hatte und noch nicht nach Hause
wollte, fragte ich meine Ex ob sie mit wolle. Es war ein super
Film, genau der richtige den Mann mit seiner Frau sehen sollte
und in diesem Film wurde mir einmal mehr aber diesmal extrem
deutlich bewusst, dass ich meine Ex nicht mehr liebe. Das ich
sie gern habe, aber nur wie einen guten Freund. Mehr ist da
nicht mehr.
Ich denke ich werde  nicht mit ins Kino gehen, obwohl ich
sie sehr gern wieder sehen würde. Bis zum Feb-Weekend ist es
noch so lang hin. Denn da kommt sie mich besuchen und bleibt
das Wochenende über bei mir. Dann haben wir viel Zeit und
Ruhe und dann werd ich sie küssen. Dann weiss ich hoffentlich
bescheid über meine Gefühle zu ihr. Und dann hoffe ich weiss
sie es auch. Dann weiss Elo endlich was sie will.
7.1.08 17:41


Dienstag 08.01.08 17,24

Am Sonntag Abend war ich dann noch mit Anke etwas essen.
Sie ist eine alte Freundin, noch aus den Zeiten wo wir
unsere wirklich wilde Clique hatten. Das war eine richtig
schöne Zeit. Glaub von 17 bis 19 war das. Gute 2 Jahre lang
konnte uns nichts auseinander bringen und wir haben wirklich
jeden Scheiss mitgenommen, den mann mitnehmen konnte. Dreyer
und ich waren die dicksten Kumpel und das war wirklich eine
Freundschaft die keiner auseinander bringen konnte. Wenn jemand
Probleme hatte ist der andere sofort da gewesen. Er war der erste
der mir gezeigt hat wie mann cool wird. Was machen anziehen kann
und wie man seine Haare macht. Habe glaub ich viel von ihm gelernt
denn obwohl er ein Jahr jünger war als ich hat er es echt drauf
gehabt. Auch in Sachen Frauen war er der Hit. Nimm es mit so lang
es umsonst ist, war sein Motto. Ihm war alles egal, mir war alles
egal. Wir hatten unseren Style, wir waren cool. Wir machten die
Party. In der Disco oder auf der Love Parade. Wir standen im
Mittelpunkt und somit standen viele Leute um uns rum. Wie das dann
so ist ging das ganze leider auseinander. Warum kann ich gar
nicht mehr so sagen aber plötzlich gab es überall Streit. Frauen
waren ein Grund und viel das gerede hinter dem Rücken anderer
Leute. Mittlerweile planen wir wieder ein Treffen. Allerdings
ohne Dreyer. Der scheint irgendwo weit abgerutscht zu liegen.
Anke und ihre Schwester waren halt damals auch so Leute mit
denen wir Kontakt hatten. Es war alles ein grosser Freundeskreis
in dem sich dann unsere Gruppe befand. Ich habe seit bestimmt
4 jahren nichts mehr von ihr gehört und war genauso wie bei
meiner Exexex, die auch mit ihr befreundet ist, geschockt wie
erwachsen die alle geworden sind. Wir sind dann zu meinem
Stamm-Italiener gefahren und haben nett und lecker gegessen,
allerdings lief da leider nicht mehr. Schade eigentlich, weil
sie echt lecker war. Aber das ist dann ja schon mal eine
Grundlage auf der mann sehr gut aufbauen kann. Nancy hatte sich
auch schon ständig wieder gemeldet. Sie möchte gern ihre
versprochene Massage haben. Wir alle wissen auf was das dann hinaus
laufen wird. Mein Gott bin ich gut... Ja liebe Frauen ich weiss
ich sollte das jetzt nicht übertreiben, aber so ein wenig
Bestätigung für die geplagte männliche Seele tut immer gut.
Ganz seltsamerweise ist es aber so das ich irgendwie gar nicht
die grosse Lust verspüre jetzt jeden Abend mit einer anderen
im Bett zu landen. Nun ist es auch nicht so das ich nur an
die kleine Elo denken kann, aber meine Gedanken kommen sicher
2-3 mal pro Stunde auf sie zurück. Vielleicht liegt es ja
wirklich daran das ich Nancy und auch C. nicht schon viel
häufiger eingeladen habe. Ich weiss mal wieder nicht was ich
will. Das war schon bei T. so und nun ist es in kürzester Zeit
wieder der Fall. Aber selbst wenn ich etwas mehr eingehen würde
dann müsste ich mir dafür Zeit nehmen. Denn ich habe noch immer
nicht das Gefühl, all das was ich verpasst habe nachgeholt zu
haben. Hab eben auch mit Matze telefoniert. Der freut sich
schon genauso wie ich auf die Fubama und auch auf unseren
Urlaub. Er hat schon genau geplant mit wem er die Kussfreiheit
auf der Fubama ausnutzen möchte und auch ich hoffe meine Serie
vom letzten Mal deutlich zu steigern und zu verbessern. Und auch
für unseren Urlaub sehe ich beste Chancen das die Woche sich dann
an die Urlaube der erfolgreicheren Zeit anreiht und den etwas
entäuschenden letzten Urlaub vergessen macht. Die Melli hat mich
übrigens doch nicht vergessen. Hatte mir geschrieben, ganz lieb
und freundlich als wäre nix gewesen. Und das sie ja nächstes Jahr
wieder in dem Club ist und ob wir denn auch kommen. Meinte dann
nur das ich vom letzten Mal sehr enttäuscht war und mich entschieden
habe neue Clubs kennen zu lernen. Warum hat sie natürlich nicht
gefragt. Glaub die lebt auch in ihrer eigenen Welt, aber mein Gott,
war diese Frau lecker. Eine person wo die anderen Wow sagen und
naja wenn ich so an sie denke dann komme ich sofort wieder ins
schwärmen und kann ihr ja eigentlich gar nicht böse sein...
8.1.08 17:23


Montag 14.01.08 15,53

Ich schlafe schlecht. Nein es wäre besser gesagt, ich schlafe komisch. Meine Schlafzeiten die eigentlich immer ganz gut geregelt waren, sind irgendwie völlig durcheinander gekommen. Abens bin ich erst müde, dann aber wieder fit und dann wieder müde um aber dann doch wach und wühlend im Bett zu liegen. Das Wochenende habe ich auch mal ganz locker verschlafen. Bin Samstag zwar schon um kurz vor Mitternacht im Bett gewesen, dann aber doch am Sonntag erst kurz vor 13Uhr aufgestanden. Das waren über 12 Stunden Schlaf und die Zeit die ich am Nachmittag verpennt habe mal nicht mitgerechnet. Das ist schon sehr seltsam. Normalerweise brauche ich schon meine 8 Stunden und komme morgens immer schlecht aus dem Bett, aber in letzter Zeit scheint dieser Rhytmus völlig durcheinander geraten zu sein. Wobei ich auch einfach zu viel nachdenke. Diese Sache mit Elo lässt mir keine Ruhe und auch das ich T. schon völlig vergessen habe auch nicht. Die hat ja jetzt einen Freund. Diesen Kerl der angeblich soweit weg wohnt. Mein Gott wie blöd muss Frau sein. Fast schon kindisch. Dieses hin und her. Irgendwie meint sie sind sie zusammen aber irgendwie nun auch nicht. Na Hallo ich weiss ja wohl ob ich in einer beziehung bin oder nicht. Vielleicht gehen sie auch nur zusammen ins Bett und für sie ist das dann die Beziehung und er denkt sich einfach nur wie leicht das doch ist. Vielleicht war ich am Weekend auch einfach nur so müde, da ich recht viel gemacht habe. Am Freitag war Jenny Abends da und ich hatte endlich mal einen Grund aufzuräumen. So ist es viel schöner und ich verstehe nicht warum ich mich in den letzten 3 Wochen so gehen lassen habe. Erst waren wir dann bei mir und sind dann später ins Kino. Da gab es dann zum zweiten mal Keinohrhasen zu sehen. Wobei der Film ist immer noch super gut, auch beim zweiten mal sehen. Nach dem Kino dachte ich schon Jenny wollte nach Hause aber sie hatte noch den Plan nochmal mit zu mir zu kommen. Meine Gedanken waren klar. Ich dachte mir das wir jetzt gleich im Bett landen, aber musste dann doch umdenken. Wir haben super lang erzählt und dabei kam raus, das sie nicht so eine ist. Also die gleich beim ersten Mal mit jemanden ins Bett geht. Es war dann trotzdem ein recht netter Abend und um 3Uhr fuhr sie nach Hause. Wir hatten viele Themen über die wir uns unterhielten, eben auch das sie schon genau sich die Männer aussucht. Ich habe mich dann vorsichtig ran gewagt und es kam schon durch das sie nicht abgeneigt wäre. Jetzt setzt an dieser Stelle dann die Matzelogik ein und uns sollte klar sein, beim nächsten Treffen ist dann defenetiv mehr drin. Das hoffe ich jedenfalls. Sollte ich denn nun wirklich bald eine Beziehung eingehen, muss ich mein Singleleben wirklich gelebt haben. In 3 Wochen ist die Fubama. Klar ich darf da nicht mit zu grossen Erwartzungen ran gehen, denn sonst kann es passieren das diese nicht erfüllt werden, da ich beim letzten Mal wirklich mit gar keinen Erwartungen heran gegangen bin und völlig überrascht wurde. Dann treff ich mich auch bald wieder mit Elo. Wir haben gestern kurz telefoniert und auf die Frage wie es mir geht konnt ich einfach nur die Wahrheit sagen, dass es mir gut geht ich aber etwas im Gefühlschaos stecke. Sie meinte dann es geht ihr ebenfalls so und sie vermisst mich auch. Aber ich habe keine Ahnung wie das gehen soll. Noch wohnt sie bei ihrem Freund. Den sie zwar nicht mehr liebt, aber mit dem sie immer noch zusammen ist und durch die Wohnung auch stark gebunden. Dann muss sie nach HH zum arbeiten, das auch nicht so einfach, wenn sie dann wirklich zu mir ziehen würde. Dann weiss ich nicht ob ich die Kraft habe für sie. Elo hat ein Essproblem, ein recht grosses im Moment. Das hat sie zwar schon länger aber dadurch das es auch mit ihrer Familie grossen Streit gibt und sie zu Hause bei ihrem Freund keinen halt findet, ist dieses Problem immer grösser geworden. Und dann habe ich ja meine neuen Kriterien für eine Beziehung und bis auf den Job erfüllt sie keine. Sie ist nicht gross genug. Sie ist nicht blond und naja das Alter passt schon irgendwie, aber sie sieht ja wieder viel jünger aus. Es stellen sich so viele fragen. Ich habe sie wirklich gern, möchte ihr aber keine Hoffnungen machen, die ich dann nicht erfüllen kann. Aber ansonsten habe ich nun wirklich keinen Grund zu meckern. Die Planungen für die Urlaube 2008 stehen und ich habe sogar frei bekommen um zum Musikfestival zu fahren. Das schon mal alles sehr gut und war auch gleich ein Grund für meine Ex festzustellen das sie total neidisch auf mich ist. Sie meinte das sie auch viel Spass hat mit der Uni und ihrem TV und keine 2 Urlaube und Festivals und Freunde braucht, die ich ja habe. Also das soll nun wirklich mal einer verstehen. Immerhin und da wiederhole ich mich zwar mal wieder, aber sie hat ja schluss gemacht und ihr wird nun schmerzlich bewusst wie gross dieser Fehler war. Selbst ihre Mutter stand letztens bei mir im Laden und fing an ganz nett mit mir zu erzählen. Am liebsten hätte ich sie angebrüllt sie sollte doch ihre Fresse halten und mich nicht mit ihrer scheisse zupellen. Und das ich nun ja wirklich keinen Grund mehr habe mich mit ihr zu unterhalten. Zu ihrem und eventuell auch meinem Glück kamen Kunden und sie musste leider das Gespräch abbrechen und gehen. Aber ich war wirklich völlig verwundert das sie auf einmal wie ganz normal bei mir steht und erzählt. Meine Ex begründete das damit das sie mich nun doch mag, aber diese Antwort schlucke ich nicht. War es evtl reine Höfflichkeit oder wurde sie vielleicht sogar geschickt. Da meine Ex ja weiss das ich heilfroh bin ihre Mutter nicht mehr ertragen zu müssen, könnte dies ja ein Angriff auf mich gewesen sein, damit ich es mir doch wieder anders überlege und wieder eine Beziehung eingehe. Aber das kann ich nicht. Da fehlt einfach etwas und zwar das vielleicht wichtigste, die Liebe. Ohne sie kann keine Beziehung funktionieren. Und wie sagte es Elo so schön gestern am Telefon. Es tut unglaublich weh, wenn man bemerkt das die Liebe verschwunden ist. Aber es lässt sich nunmal nicht ändern. Zu dieser Erkenntnis bin ich ja auch schon etwas früher gekommen. Wenn man es ändern könnte, man würde es sofort machen. Aber manchmal ist es nunmal so. The Love is Gone. Where is the Love, that tooks me High? Its breaking my Heart, you dont even care... - Dave Armstrong - Love is gone -
14.1.08 15:53


Donnerstag 17.01.08 16,56

Ich schlafe immer noch schlecht. Es scheint nicht ganz
normal zu sein. Entweder ich wache in der Nacht auf und
wühle mich von der einen Seite zur anderen und komme
einfach nicht zu Ruhe oder ich kann erst gar nicht einschlafen
und wühle wieder einige Meter in meinem Bett umher. Seltsam
ist das ich wirklich müde bin wenn ich ins Bett gehe, aber
einfach nicht diesen Punkt finde, wo ich meine Ruhe habe
und abschalten kann und somit einschlafe. Nicht das ich
bestimmt an ein Thema denken muss, meine Gedanken kreisen
viel mehr umher und finden keinen Punkt wo sie anhalten
können und mich einschlafen lassen. So war es dann auch mal
wieder in dieser Nacht. Man könnte sie in die Folge der
bin zwar müde kann aber nicht einschlafen Reihe einordnen.
Mir kam sogar der Gedanke das evtl. einfach nur jemand fehlt
der neben mir liegt, den ich vielleicht einfach in Arm nehmen
kann und dann endlich wieder normal und ruhig einschlafen kann.
Das Problem ist ja dazu noch das ich am Morgen dann total fertig
bin und eigentlich noch genau so müde wie am Abend. Ganz knapp
schleppe ich mich dann ins Bad, damit ich auch pünktlich zur
Arbeit komme. Da ich jetzt schon fast 3 Monate Single bin,
wird es vielleicht wirklich mal Zeit jemanden für nebenan
zu haben. Ich weiss das auch nicht, was ich weiss ist das
ich kaum freie Termine habe. Viel unterwegs bin und zum
Glück auch wieder einige Musiktermine habe.
Gestern hat mich Jenny in der Mittagspause besucht. Sie
wollte ihr Auto anmelden und hatte dann noch Zeit gehabt
und wollte diese bei mir Überbrücken. Am Tag davor hab ich
erfahren das sie ihre Tochter mitbringt, die ist 2 Jahre
alt und ich habe mir natürlich sofort einen Kopf gemacht
was denn nun meine Arbeitskollegen sagen würden, wenn sie
denn nun mitbekommen das ich Frauenbesuch mit Kind bekomme.
Habe schon mit den Gedanken gespielt ihr abzusagen, eine
Ausrede zu finden wäre nicht das Problem gewesen und so
stand ich wirklich schon kurz davor einen kurzfristigen
Vertreterbesuch vor zu schieben. Aber dann kam die
Einsicht, jedenfalls eine kleines Stück weit kam die
Einsicht das ich mich doch nun mal bitte nicht so
anstellen sollte. Was muss ich mir Gedanken machen um
andere Leute, das habe ich jahrelang viel zu häufig
getan und mich nicht gefragt was denn eigentlich ich will.
So musste meine Beziehung nach aussen immer perfekt sein.
Lange sollte das ganze laufen und die Leute sollten
sehen wie toll ich doch als Beziehungsmensch bin.
Streit und diese Sachen durften nie nach Aussen getragen
werden. Jedenfalls nicht von meiner Freundin. Ich habe mich
ja oft genug bei anderen ausgeheult wie nervig doch meine
jeweilige Freundin sei. Auf jedenfall bin ich jetzt dabei
das zu ändern. Auch wenn nur in kleinen Schritten, denn
so habe ich Jenny etwas später zu mir bestellt, das wir
nicht gemeinsam ins Haus gehen müssen. Da es ja noch andere
Mieter gibt wusste so niemand direkt das sie zu mir wollen.
Ja ich weiss mal wieder ganz gross und absolut voll durchgezogen
das ganze, aber ich find das sind zwar kleine Schritte, aber
für mich sind sie doch schon recht gross.
Das Kind von Jenny war erstmal sehr zurückhaltend. Klar ich war
ja auch ein völlig fremder Mann. Da fällt mir ein vielleicht
sollten wir damit anfangen das es vorher das ganze Treppen-
haus zusammen gebrüllt hat weil es mit dem Auto fahren wollte,
das bei uns vor dem Laden stand. Wenn da nicht wirklich jeder
mitbekommen hat das Besuch kommt, ich würde mich wundern.
Ich habe den beiden dann meinen berühmten Mozarella-Tomaten
Nudelauflauf serviert. Den habe ich schon am Abend davor
vorbereitet. Wahrscheinlich genau zur gleichen Zeit wie meine
Ex. Die rief mich nämlich an und wollte wissen was sie kochen
kann wenn sie Besuch bekommt. Ach ja was für ein erbärmlicher
Versuch mich Eifersüchtig zu machen. Na klar, ich hab gefragt
wer kommt. Und natürlich wollte sie mir darauf keine Antwort
geben und ja ich denk mir dann schon meinen Teil, aber so
wirklich stören tut es mich nicht. Gestern rief sie dann
an um mir zu sagen was ich noch alles von ihr habe und
was sie alles wieder haben will. Das scheint jetzt der
nächste Angriff zu werden. Noch mehr Druck aufzubauen
um mir zu zeigen das ich sofort handeln muss damit ich
sie nicht wirklich ganz verliere. Ich habe auch sofort
gehandelt und dann aufgelegt und nicht mehr zurück
gerufen. Da grad Kunden kamen, konnte ich ja nicht weiter
telefonieren. Sonst war es keine Frage das ich sofort
wieder angerufen habe. Bin ja froh wenn ich etwas ablenkung
bekomme und telefonieren kann, aber diesmal war es so, das ich
trotz langeweile nicht mal mehr den Drang hatte jetzt mit
ihr zu reden. Wieder mal ein Plan von ihr der total nach
hinten los geht. Ihr Verhalten passt wirklich perfekt in
die Erklärung meiner Arbeitskollegin hinein. Die hat
das ja alles ein wenig mitbekommen und uns beide auch
privat erlebt und meinte das sie denkt das meine Ex nie
wirklich Schluss machen wollte, aber sich dachte nur so
die Möglichkeit hat mich umzuformen. So wie sie mich haben
wollte. Das deckt sich ja nahezu perfekt auch mit meiner
Schlussfolgerung, nur das sie es noch etwas drastischer
ausgedrückt hat. Das sowas ein Mensch nicht machen kann
und nun mit recht es ihr schlecht geht. So langsam finde
ich das nämlich auch. Es baut sich eine Art Wut und Hass auf.
Ja wirklich fast schon Hass. Auf ihre nervige Art, dieses
genaue. Absolut alles auf Zettel zu notieren. Sie hat sich
ganz genau aufgeschriben wer mal was gekauft hat und will
nun sogar noch Geld haben. Für mich war das nie ein
Problem. Wenn ich mal was bezahlt habe, dann hat sie eben
beim nächsten mal bezahlt. So hat sich das immer auf einer
Höhe befunden. Und die etlichen Km die ich wegen und auch
für sie zwar gern aber trotzdem verfahren habe, die habe
ich ihr nie berechnet. Ok einmal wo sie unbedingt nach
Hause musste weil ihre Mutter gestresst hatte, da hab ich ihr
eben mal das Geld abgeknöpft, aber auch nur aus einem Lerneffekt
heraus. Gebracht hat es allerdings wenig, denn so wie sie im
Moment drauf ist sie General denn je. Ich möchte jetzt auch
nicht anfangen über sie her zu ziehen, aber find es schon
sehr schade das sie mir durch ihr Verhalten nun auch noch
Grund gibt nicht mehr anzurufen.
Mit Jenny ist das ja alles was ganz anderes. Also es ist
wirklich nett mit ihr was zu unternehmen. Wir können
super gut miteinander reden und das rauchen von ihr
ist zum Glück nicht so extrem wie bei Nancy. Die musste
ja schon alle 60 Minuten bei mir am Fenster stehen und
meine Luft verpesten. Mein Nudelauflauf kam dann auch sehr
gut bei Mutter und Tochter an. Mein Gott, ich muss mich
erstmal dran gewöhnen das da mit Jenny eine verheiratete
Frau mit ihrer Tochter neben mir sitzt. Und so lang
ist die Trennung von ihrem Mann ja auch noch nicht her.
Die Frage die sich einfach in den Raum stellt kann ich
leider nicht beantworten, denn ich weiss nicht was ich will
von ihr. Anfänglich hätte ich gesagt, oh ich habe das sogar
gesagt, das sie die Nr 10 auf meiner Liste der befreyten
Frauen wäre. Mittlerweile würde ich das so nicht sagen,
klar ich würd diese frau nicht vom Bett stossen, aber
kann auch nicht direkt nein sagen ob das nun mehr werden
könnte oder nicht. Ihre Tochter ist süss. Keine Frage,
Und mittlerweile stehe ich ja einer Familie auch nicht
mehr völlig abgeneigt da. Aber das wäre dann ein Kind
von einem anderen Mann. Da kommt der Punkt wo ich
überlege ob ich das will und was meine Familie dazu
sagen würde. Wahrscheinlich wären die total verliebt
in die Kleine. Sie kann nun wirklich süss sein und
die ganz schwere Zeit des schreiens wäre auch vorbei.
Habe ja aus Spass mal gesagt ein Kind ab 3 jahre
das wäre schon perfekt, aber kann ich das. Bin ich bereit
für sowas. Will ich das und naja will sie das überhaupt.
Kann ja auch gut sein das meine Gedanken hier grad einen
grossen Sprung zu weit gegangen sind, aber trotzdem
denke ich schon viel darüber nach. Bevor ich anfang da
mehr mit zu machen sollte ich mir dieses schon bewusst
sein. Sollte anfangen mir viel mehr Dinge bewusst zu
werden. Ein Prominenter der ein Buch über das Pilgern
geschrieben hat, erwähnte darin das wandern ohne
Gedanken im Kopf. Völlig frei sein, das fallen
lassen aller Probleme. Ich glaube das fehlt mir im Moment
einfach. Wenn ich meinen Kopf frei bekomme, die Gedanken
ruhen lassen, dann kann ich vielleicht auch endlich
wieder lang und ruhig schlafen.
17.1.08 16:55


Freitag 18.01.08 17,21

Es gibt tatsächlich noch andere Personen die so schlau
sind wie meine Ex. Das Trennungsjahr 07 hat nochmal
zugeschlagen. Ich habe von so vielen Leuten gehört das
sie sich getrennt haben im Jahr 07 das man es eigentlich gar
nicht glauben kann. Arbeitskollegen, Geschäftspartner, Freunde
und Bekannte. Zwar gibt es auch wieder ein paar davon die
wieder zusammen gekommen sind, aber die meisten sind es
eben nicht und so habe ich heute beim Frisör eine sehr
interessante Geschichte gehört.
Da ich ja einen Stammfrisör habe und das schon seit Jahren
lass ich mir immer von der gleichen Person meine Haare
schneiden. Früher war das immer ganz schwierig bei mir.
Mit was für einer Frisur ich damals umher gelaufen bin,
danke Mama für das aufpassen. Da war es morgens egal in
welcher Richtung die Haare lagen. Es gibt nicht viele
Dinge wo man meinen Eltern einen Vorwurf machen kann,
aber nur einmal die Woche baden und einmal duschen
sind defenitiv zu wenig. Ich habe damals viele Frisöre
durch gehabt und bin dann irgendwann bei Birte gelandet.
Seitdem darf nur sie mir die Haare machen und ich vertrau
ihr da voll und ganz. Eine von ihren Vorgängern in einem
anderen Laden hatte mir mal eine Frisur verpasst, es war
furchtbar. Ich sass fast 2 Stunden da und liess meine
Haare bearbeiten. Als ich fertig war fand ich es richtig
gut, ging hinaus und traf gleich auf jemand aus meiner
Schule, der mich total auslachte. Am nächsten Morgen war
es dann gleich vorbei mit der neuen Frisur. Gewaschen
und nicht mehr gestylt und geföhnt, sondern wieder ganz
normal platt getragen. Sogar am Anfang meiner Ausbildung
gab es auf Arbeit keine gestylten Haare. Nur in der
Freizeit. Irgendwann änderte sich das zum Glück und ich
fand meinen Style. Hat zwar bei mir alles etwas länger
gebraucht, aber dafür ist es gut geworden.
Bin dann heute auch mal wieder zum Frisör um mich für
morgen stylen zu lassen. Da ich Musik auf einer Apre Ski
Party mache muss ich doch gut aussehen auf dem Kopf.
Birte hatte grad noch zu tun und so konnte Kristina
mir meine Haare waschen. Die war total begeistert
weil sie der Meinung ist das mein Kopf total super
zum Haare waschen geeignet ist. Das ganze dauerte dann
bestimmt 10 Minuten und wir waren uns am unterhalten.
Kristina ist schon eine tollte Frau. Blonde Haare, die
sie im Moment etwas kürzer trägt, aber nicht zu kurz.
Edle Klamotten, nicht zu aufdringlich aber mit Style
und von der Grösse her vielleicht einen Kopf kleiner
als ich. Sie müsste ein gutes Jahr jünger sein als
ich, ist manchmal etwas wild und durchgedreht aber
das alles mit Stil. Muss zugeben das ich sie schon
früher sehr interessant fand und immer total begeistert 
war wenn sie etwas positives zu mir gesagt hat.
Und diese Frau erzählt mir dann das sie umgezogen ist
und nun mit einer Kollegin in der Stadt wohnt und wie
praktisch das doch ist. Kenne ich ja nun auch schon seit
fast einem Jahr wie praktisch das sein kann.
Da ich wusste das sie einen Freund hat, wollt ich
natürlich ganz unwissend wissen ob sie vorher allein
gewohnt hat. Sie verzog leicht grinsend das Gesicht
und meinte nur äh ne... Mein Freund hat sich getrennt,
wollte das wohl aber gar nicht. Ich dann sofort, wie bei
dir auch und sag jetzt nicht im Jahr 07. Sie dann völlig
entgeistert doch wieso wer noch. So ging ein Wort ins
nächste und wir stellten fest das es bei ihnen genau
so ist wie bei mir und meiner Ex. Ihr Freund bereut es
genauso wie meine Ex das er nur zeigen wollte wie es
ohne den Partner ist und wir beide haben festgestellt
das wir es total geniessen wieder frei zu sein.
Kann so etwas nur reiner Zufall sein? Als ich dann meine
Jokerkarte ausspielte und erzählte das ich ja Musik mache
habe ich dann total gewonnen und als sie anfing wie gern
sie House hört bekam sie sofort eine CD versprochen.
So nun stehe ich da, das mit der CD ist kein Problem,
aber darf oder sollte ich überhaut einen Versuch starten
bei ihr. Am Anfang habe ich das völlig ausgeschlossen,
aber mittlerweile überleg ich schon ob ich nicht der
einzige bin, der sich immer noch als zu jung und zu
kindisch sieht. Ich bin mittlerweile mitte 20. Habe
einen festen Job, eine eigene Wohnung, einen eigenen
Klamotten Style. Ist es da nicht vielleicht wirklich
mal an der Zeit die neue Freundin in einem anderen
Frauenbereich zu suchen. Ich habe mir immer die
jüngeren, etwas unscheinbaren Frauen gesucht. Das war
abgesehen von einer wilden Knutscherfahrun damals in
der Disco eigentlich immer der fall. Oh mein Gott.
Da fällt mir wieder die Geschichte ein. Ich weiss
echt nicht wie alt ich war. Keine Ahnung ob es vor
oder nach meinem 18 Geburtstag war. Auf jeden Fall
stand ich in der total vollen Disco und ich trat einem
Mädel auf den Fuss. Habe mich sofort entschuldigt und
da sie der meinung war ich sei ihr auf den Fuss getretten
kamen wir ins Gespräch. Ihr Name war Andrea. Sie war
fast genauso gross wie ich, blond und doch recht hübsch.
Und sie war älter als ich. Wie alt weiss ich nicht mehr
aber wenn ich raten müsste, denke ich bestimmt 2 Jahre
und das unfassbare war das wir irgendwann anfingen
so wild umzulecken, das nicht mal ihre Freundin die
los wollte sie von mir weg bekam. Das müsste meine
2te wilde Knutscherfahrung in meiner Jugend gewesen
sein und wir waren sogar zusammen im Kino.
Natürlich verliebte ich mich damals sofort aber
es wurde ebenfalls natürlich nicht mehr daraus.
Heute muss ich dabei ein wenig lachen aber damals
war es furchtbar. Ich hab Andrea immer mal wieder
getroffen und wir haben uns auch immer wieder
sofort gut verstanden, aber was das damals war das
sie ausgerechnet mit mir anfing zu knutschen
weiss ich bis heute nicht.
Die nächste Frau die damals kam war dann auch schon
meine ExExEx und die war ja 4 Jahre jünger als ich.
Auch die nächsten die kamen waren immer jünger,
auch wenn sie nicht als Beziehung in Frage kamen
sondern nur zum befreyen. Die erste Frau die in etwa
in meinem Alter war, das war nancy. Gut die ist vom
denken bloss noch nicht auf meinem Level. Das war dann
damals Kris. Die war zwar etwas durchgedreht und auch
jünger als ich aber vom denken schon weiter und reifer.
Aber das ist hier jetzt nicht der Ort um über Kris
zu sprechen, das kommt später, denn ich mach mir heute
erstmal Gedanken ob ich denn nun eine Chance bei
Kristina hätte und ob ich es versuchen sollte.
Zu verlieren habe ich nicht viel, ausser das ich mir
danach einen neuen Frisör suchen muss weil ich mich
völlig zum Deppen gemacht habe. Vielleicht ergibt sich
ja eine Möglichkeit wenn sie die Cd bekommt.
Sie wird sich ja bedanken wollen und das geht ja mit
einem Kaffee am besten. Ich habe keine Ahnung ob ich
allerdings den Arsch in der Hose habe sie zu fragen.
Will ja meinen Stammfrisör nicht wechseln müssen.
Und somit habe ich mal wieder etwas worüber ich
heute Nacht nachdenken kann. Denn mal endlich in
Ruhe einzuschlafen das wäre doch wirklich zu viel
verlangt.
18.1.08 17:21


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung